In Nyon wurden heute die Paarungen der 3. Qualifikationsrunde zur Champions League ausgelost. Die Sieger des Platzierungsweges dieser Runde werden gemeinsam mit Borussia und 5 weiteren bereits qualifizierten Teams am 21./22.8. sowie am 28./29.8. in zwei Play Off-Spielen um den Einzug in die Champions League-Gruppenphase kämpfen. Borussia wird in den Play-Offs definitiv ungesetzt bleiben und somit auf einen gesetzten Gegner mit einem relativ hohen UEFA-Klubkoeffizienten treffen. Die Auslosung zu den Playoffs wird am 10.8. stattfinden.

Während Sporting Braga und Spartak Moskau bereits sicher in den Play-Offs gesetzt sind, werden auch Dynamo Kiew, Panathinaikos Athen und der FC Kopenhagen auf die Setzliste gelangen und damit ein potentieller Borussen-Gegner sein, sofern sie die vorgelagerte 3. Qualifikationsrunde überstehen. Sollte einer oder mehrere der drei Vereine in der 3. Qualifikationsrunde scheitern, würden in dieser Reihenfolge nachrücken: Fenerbahce Istanbul, Udinese Calcio, OSC Lille, FC Brügge
.

Den dicksten Brocken der potentiellen Borussen-Gegner hat der ukrainische Vertreter aus Kiew zu bewältigen, der am 31. Juli zunächst Feyenoord Rotterdam empfängt und eine Woche später in die Niederlande reisen muss. Die Paarungen im Überblick lauten:

Dynamo Kiew – Feyenoord Rotterdam

FC Motherwell (Schottland) – Panathinaikos Athen

FC Kopenhagen – FC Brügge

Fenerbahce Istanbul – FC Vaslui (Rumänien)


Folge uns auf Twitter