Christophe95, Michael Lang, CC BY-SA 3.0Wie erwartet hat Borussia einen weiteren Nationalspieler der Schweiz unter Vertrag genommen. Rechtsverteidiger Michael Lang kommt vom FC Basel. Der 27-Jährige unterschreibt einen Vertrag bis 2022. Wer Lang noch nicht kannte, hatte bei der Weltmeisterschaft schon zwei Mal die Chance, sich von seinen Qualitäten zu überzeugen. Er ist in Basel Stammspieler auf seiner Position und spielt sie bei der WM als Ersatz für Stephan Lichtsteiner. Man sieht einen abgeklärten Außenverteidiger mit Drang nach vorne. Eine Art Oscar Wendt auf rechts, etwas besser und engagierter im Zweikampf, dafür allerdings mit weniger Tempo. Lang ist für einen Spieler seiner Erfahrung und Qualität fast schon ein Schnäppchen. Die Ablöse bewegt sich im niedrigen Millionenbereich, sein Vertrag in Basel lief nur noch ein Jahr. Zu seinen bisher 26 Länderspielen kommt in Russland vermutlich noch mindestens ein weiteres dazu. Als Borussen-Fan ist man angesichts der großen Zahl Gladbacher Spieler im Schweizer Kader inzwischen fast schon natürlicher Fan der Nati. "Borussia Schweiz" trifft im Achtelfinale am Dienstag Nachmittag auf Schweden. 

  • 26. Januar 2020 @ballreiter Du näherst Dich deiner Topform!
  • 26. Januar 2020 So kritisch wie Sky heute #Toennies zu seinem #Rassismus befragt hat, war man zuletzt gegenüber Beckenbauer bei der #Sommermärchenaffäre.
  • 25. Januar 2020 @heinzkamke Marcel Halstenberg schon, Jochen Breyer nicht
  • 25. Januar 2020 @s_hermanns Mooie aanvaller, heel wat jammer!
  • 25. Januar 2020 @frankie1960 Ja, doch schon so ein bisschen. Und so wie das Spiel bis dahin lief, wird er es bestimmt von oben eingefädelt haben.
  • 25. Januar 2020 Es war das 1.Mal seit wirklich einiger Zeit, daß ich bei Chancen der Fohlenelf überlegt habe, ob der Lange den wohl…
  • 25. Januar 2020 @ullrich001 War auch gegen Mainz, aber damals war Heinz Müller im Tor.

Folge uns auf Twitter