Warnung
  • JUser: :_load: Fehler beim Laden des Benutzers mit der ID: 80

Im Sechzehntelfinale der Europa-League trifft Borussia auf den italienischen Vertreter Lazio Rom. Das ergab die Auslosung am Donnerstag Nachmittag im schweizerischen Nyon. Borussia hat im Hinspiel am 14. Februar Heimrecht, eine Woche später geht es dann in die "ewige Stadt". Lazio war wohl eines der schwersten Lose, die in der nächsten Runde für Borussia möglich waren. Die Mannschaft, deren bester Toschütze der deutsche Nationalspieler Miroslav Klose ist, steht in der Serie A auf einem guten dritten Platz - vor dem Lokalrivalen AS Rom und auch vor dem AC Mailand. Sportlich scheint die Aufgabe für die Mannschaft von Lucien Favre nahezu unlösbar, touristisch dagegen ist die Fahrt nach Rom für Borussias Fans mit das attraktivste, was die Europa-League-Töpfe bereit hielten - auch wenn die Fans des Gegners berüchtigt sind. Die Chance, dass die Reise zum Sechzehntelfinal-Rückspiel die letzte im laufenden Wettbewerb sein wird, steht leider gut.

  • 31. Mai 2020 @VAR_Watch @CollinasErben Das ist das berühmte #Commitment, das vor einigen Wochen unter den Schiedsrichtern beschw…
  • 30. Mai 2020 @kommentator @guek62 Das wirklich heiße Zeug ist Facebook live!
  • 30. Mai 2020 @ballreiter Ist noch Zeit die Stadt zu verlassen?
  • 30. Mai 2020 @s_hermanns Erst wenn auch das letzte Prozentchen verschachert ist, werden auch die Dümmsten merken, dass...
  • 30. Mai 2020 @IBehnisch Salomonisch hat hier ja nicht nur eine Bedeutung.
  • 30. Mai 2020 @NaGoyahZZ Wir hatten die Hoffnung!
  • 30. Mai 2020 @torhamster04 Der Vierte Offizielle trug ganz hygienevorschriftsmäßig einen MN-Schutz, also keinen Grund zur Annahme dass...

Folge uns auf Twitter