Warnung
  • JUser: :_load: Fehler beim Laden des Benutzers mit der ID: 76

In einem lange umkämpften Pokalspiel behielt Borussia Mönchengladbach am Ende hoch verdient beim Drittligisten aus Aachen mit 2:0 die Oberhand. Mann des Spiels war Juan Arango, der zunächst in Minute 70 die erlösende Führung erzielte und in der Nachspielzeit aus dem eigenen Strafraum kommend einen Konter einleitete. Seinen präzisen Pass schob Havard Nordtveit zum 2:0-Endstand ein.

 

Wie nicht anders zu erwarten, lief noch lange nicht alles rund bei der neuformierten Elf von Lucien Favre, mit der die Aachener über eine knappe Stunde hinweg ordentlich mithalten konnten. Dennoch zeigte sich bereits in dieser Phase die spielerische Überlegenheit des Bundesligisten, der weit mehr Spielanteile und die größeren Torchancen hatte. So vergaben insbesondere Nordtveit und de Jong je eine so genannte hundertprozentige Torchance. Die drei teuersten Neuzugänge, die 90 Minuten durchspielten, präsentierten sich allesamt ordentlich, aber noch ausbaufähig. Luuk De Jong deutete an, dass er ein spielstarker Stürmer ist, der auch für Torvorbereitungen gut ist – wie bei seinem Beinschuss vor dem 1:0.

 

Ein Gewinner der Partie war zudem Alexander Ring, der nach 60 Minuten für den unglücklich agierenden Patrick Herrmann kam und für viel Belebung sorgte. Letztlich darf sich Borussia über die Bewältigung dieser undankbaren Pflichtaufgabe freuen. Ab sofort dürfen die Augen voll auf das Play-Off-Hinspiel gerichtet werden, wo es am Dienstag gegen Dynamo Kiew zu einer völlig anderen Partie kommen wird, bei der das Ergebnis aus Sicht von Borussia aber gerne wiederholt werden darf.

 

Aachen: Krümpen – Schwertfeger, Olajengbesi, Erb, Baumgärtel – Heller (80. Marquet), Brauer (83. Pozder), Streit, Rösler (75. Borg), Kefkir – Thiele

 

Borussia: ter Stegen – Jantschke, Stranzl, Dominguez, Daems – Herrmann (60. Ring), Nordtveit, Xhaka, Arango – de Camargo (81. Hanke), de Jong

 

Tore: 0:1 (70.) Arango, 0:2 (92.) Nordtveit

 

Zuschauer: 31.736

 

Gelbe Karten: Olajengbesi, Baumgärtel, Rösler – Dominguez


Folge uns auf Twitter