Nein, so schlimm ist es noch nicht, aber an zwei Auswärtssiege in Folge können sich nur noch die Älteren erinnern: In einem mäßigen Bundesligaspiel gewann eine insgesamt konzentriert auftretende Gladbacher Borussia mit 2:1 bei Eintracht Frankfurt. Ein Eigentor von Nikolov und ein Kopfballtreffer von Brouwers brachten die Elf vom Niederrhein in der zweiten Halbzeit in Front. Kurz vor Schluss verwandelte auf Seiten der Frankfurter Pirmin Schwegler einen Handelfmeter. Zwar warf die Eintracht in den letzten Minuten noch einmal alles nach vorne, dennoch war es Borussia, die am Ende bei guten Kontergelegenheiten das dritte Tor hätte erzielen können. Mit dem Sieg in der Mainstadt hat das Team von Michael Frontzeck nun 15 Punkte auf der Habenseite und kann sich etwas Luft auf die Abstiegsränge verschaffen.

Frankfurt: Nikolov – Ochs, Russ, Franz (73. Teber), Spycher – Chris, Schwegler – Steinhöfer (64. Köhler), Caio, Korkmaz – Meier.

Borussia: Bailly – Levels, Brouwers, Dante, Jaurès – Bradley, Marx – Reus (90. Kleine), Arango (83. Meeuwis) - Matmour – Friend.

Tore: 0:1 Nikolov (Eigentor, 54.), 0:2 Brouwers (65.), 1:2 Schwegler (Handelfmeter, 86.).

Gelbe Karten: Ochs, Meier, Russ – Marx.

Zuschauer: 50.000.

... lade FuPa Widget ...
Borussia Mönchengladbach auf FuPa
... lade FuPa Widget ...
Borussia Mönchengladbach auf FuPa

Twitterfeed


Folge uns auf Twitter