19 verschiedene Spieler hat André Schubert in den ersten vier Pflichtspielen dieser Saison bereits eingesetzt. Die permanente Rotation führt dazu, dass sich niemand ausgeschlossen fühlt. Solange die Spiele so erfolgreich bestritten werden wie zum Start dieser Spielzeit, gibt es unter den Borussen fast nur Sieger. Im Laufe der noch langen Saison wird sich dies allerdings noch relativieren und es werden sich eindeutigere Gewinner und Verlierer herauskristallisieren. Wir hatten die insgesamt 401 Teilnehmer der Borussen-Umfrage 2016/17 danach befragt, wer für sie die positivste Überraschung unter den bereits alteingesessenen Borussen werden würde. Insbesondere bei der CL-Gala gegen Bern bestätigte ein Spieler das in ihn gesetzte Vertrauen der Fans.

Thorgan Hazard wurden von 31 % der Fans die besten Chancen eingeräumt, in dieser Saison den endgültigen Durchbruch zu einem internationalen Topspieler zu schaffen und vielleicht sogar in die riesigen Fußstapfen seines Bruders zu treten. Dieser tweetete nach dem Dreierpack am vergangenen Mittwoch mit einem Augenzwinkern „Thorgan > Eden“. Und tatsächlich war der Auftritt des kleinen Hazard an diesem Abend nicht weit entfernt von der Topleistung, die Eden im Dress des FC Chelsea seit Jahren abliefert. Auch wenn stärkere Gegner kommen müssen, um ihn nachhaltig in diese Kategorie zu katapultieren. Gegner wie z. B. der FC Barcelona oder Manchester City.

Im Vorjahr gab es zwei Probleme, mit denen der Belgier vornehmlich zu kämpfen hatte. Die Leistungen in der Vorrunde waren noch eher durchwachsen gewesen, sodass ihm Ibrahima Traoré oft vorgezogen wurde. Erst in der Rückrunde spielte er konstant auf hohem Niveau. Zum zweiten vergab Hazard unfassbar viele hochkarätige Tormöglichkeiten – umso erfreulicher darf seine jüngste Treffsicherheit gegen Bern zur Kenntnis genommen werden. Angesichts der überragenden Konkurrenzsituation in Borussias Offensive werden Konstanz und Effizienz für Hazard unverzichtbar sein, um sich nachhaltig in Schuberts Stammelf zu etablieren.

Gelingt ihm dies weiterhin so bemerkenswert, so hätte dies einen kleinen Haken. Der FC Chelsea hat sich nämlich ein Rückkaufrecht einräumen lassen, um den (noch) kleinen Hazard für angeblich 25 Mio. Euro zurückholen zu können. Die gute Nachricht: Die Klausel soll erst 2018 greifen, also nach dem Ende der kommenden Saison. Mindestens zwei weitere Jahre lang dürfen sich Borussias Fans also am Zusammenspiel zwischen dem Belgier und seinen kongenialen Offensivpartnern Raffael, Stindl, Hahn und Co.  erfreuen. Eine Aussicht, die nicht nur den 31 % der Hazard-Gläubigen aus der Umfrage gut gefallen wird.

Welcher Spieler, der bereits in der vorigen Saison 2015/16 bei Borussia unter Vertrag stand, wird die größte positive Überraschung?                    

1. Thorgan Hazard (124 Stimmen, 31,08%)

2. Jonas Hofmann (70 Stimmen, 17,54%)

3. Djibril Sow (51 Stimmen, 12,78%)

4. André Hahn (19 Stimmen, 4,76%)

5. Tony Jantschke (18 Stimmen, 4,51%)

5. Josip Drmic (18 Stimmen, 4,51%)

7. Nico Schulz (17 Stimmen, 4,26%)

8. Patrick Herrmann (15 Stimmen, 3,76%)

9. Lars Stindl (13 Stimmen, 3,26%)

10. Alvaro Dominguez (10 Stimmen, 2,51%)

11. Andreas Christensen (9 Stimmen, 2,26%)

12. Tsiy William Ndenge (7 Stimmen, 1,75%)

12. Mahmoud Dahoud (7 Stimmen, 1,75%)

14. Tobias Sippel (4 Stimmen, 1,00%)

14. Raffael (4 Stimmen, 1,00%)

16. Christofer Heimeroth (3 Stimmen, 0,75%)

16. Julian Korb (3 Stimmen, 0,75%)

16. Nico Elvedi (3 Stimmen, 0,75%)

19. Marvin Schulz (2 Stimmen, 0,50%)

19. keiner (2 Stimmen, 0,50%)

Keine Stimme erhielten Yann Sommer, Oscar Wendt, Fabian Johnson sowie Ibrahima Traoré.

Eine Auswahl Eurer Antworten im Überblick:

ToWi2811: „Alvaro Dominguez bekommt eine neue Wirbelsäule aus dem 3D-Drucker und wird links neben dem Dänen-Duo eine Bank!“

Stefan: „Alvaro Dominguez bekommt irgendwann im Laufe der Saison seine Rückenprobleme in den Griff nachdem er sein heimlich begonnenes Medizinstudium erfolgreich abgeschlossen und sich selbst geheilt hat.“

Veltins: „André Hahn wird sich mit 25 Toren in der Vorrunde in die Herzen aller und besonders Bundes-Jogi schießen.“

Zitzinho: „Aufgrund der Verletzungen von Yann Sommer und Tobi Sippel muss das Nachwuchstalent aus dem Ruhrpott im CL-Finale zwischen die Pfosten und hält alles, was auf die Hütte kommt. Nach dem 0:0 nach Verlängerung wird Hi-Ha-Heimeroth zum vielumjubelten Helden bei Borussias Champions-League-Sieg...“

weilehaben: „Djibril wird so durch die Decke gehen, dass die (vergeblichen) Angebote nach der Saison die Pogba-Ablöse wie ein Schnäppchen aussehen lassen und die Fan-Hymne der Saison wird: "Sow ein Typ, Sow wunderschön wie Djibril."“

Nudelaug: „Nachdem Patrick Herrmann verletzungsbedingt weiterhin nicht in Tritt kommt und André Hahn kurz vor Ende der Transferperiode für 28 Millionen Euro nach England wechselt, nutzt Hofmann die Chance und spielt sich in der Hinrunde der Saison 2016/17 in die Herzen der Fans. Lediglich sein Eigentor in der CL-Qualifikation, das schließlich zum Aus gegen den FC Porto führt, ruft einige Kritiker auf den Plan.“

Wiesenputz: „Keiner hat Josip mehr auf dem Schirm und selbst bei den Fans gerät er mehr und mehr in Vergessenheit. Aber dann... am 11. Spieltag... plötzlich erstrahlt sein Stern heller als je zuvor. Als es in der 88. Minute immer noch sensationell 0-3 gegen Klön steht, das ganze Stadion verzweifelt nach einem neuen Trainer ruft, geht er an die Seitenlinie und wechselt sich selber ein. Keiner kann am Ende noch genau erzählen, wie es tatsächlich passieren konnte, aber innerhalb von 6 Minuten gelingt ihm ein doppelte Hattrick, das Stadion bebt und das Spiel endet sensationell 6-3. Danach ist er aus der Startelf nicht mehr wegzudenken und wird mit 49 Toren aus nur 24 Spielen Torschützenkönig der Saison 16/17. So wird es kommen!“

Socrates: „Nico Schulz. Weil wir wieder ein langezogenes Schuuuuuuuuuuuulz hören wollen...“

grüner Kapuzenpulli: „Flaco macht dermaßen auf Turbo, dass die Franzosen das Saarland zurück haben wollen.“

woschma: „Nächstes Jahr wird man weltweit sagen "Eden Hazard? Ah, der Bruder von Thorben!"“

Motor Labeus: „Thorgan wird mehr als 20  Scorer-Punkte erzielen und einen Stammplatz bei der belgischen Nationalelf erobern. Einziger Negativpunkt: Eine Werbekampagne für belgische Fritten wird aufgrund seines zu geringen Körpergewichts ein Flop!“

... lade FuPa Widget ...
Borussia Mönchengladbach auf FuPa
... lade FuPa Widget ...
Borussia Mönchengladbach auf FuPa

Twitterfeed


Folge uns auf Twitter