Der erste Ab- und Wiederaufstieg in Borussias Vereinsgeschichte

Es war im Jahr 1997 – das Internet steckte noch in den Kinderschuhen, Borussia war im Begriff, sich von einer temporären Spitzenmannschaft zum Kellerkind zu entwickeln. Da traf ein gewisser Hans-Jürgen Görler eine folgenschwere Entscheidung. Er entwickelte eine Website rund um seinen favorisierten Verein und benannte diese mit einem prägnanten Begriff aus dem Fußballsport: Die „SEITENWAHL“ war geboren und damit ein Vorbote all der Seiten, die in den kommenden Jahrzehnten „von Fans für Fans“ und oftmals hoch professionell über ihren jeweiligen Verein berichten sollten. In den kommenden Tagen nehmen wir Euch mit auf eine Zeitreise durch 20 Jahre Borussia mit SEITENWAHL und präsentieren einige markante Beiträgen aus dieser Zeit, die Euch durch die fußballlose Zeit bis Mitte Januar helfen sollen.

Nachdem die Rheinische Post erstmals Notiz von diesem damals noch ungewöhnlichen Projekt genommen hatte, weitete sich die Seite zunehmend aus. Mit Thomas Zocher, Joachim Schwerin und Michael Heinen erweiterte sich die Redaktion bald auf ein eingespieltes Viererteam. In der Internet-Fangemeinde war die SEITENWAHL bald berühmt-berüchtigt – u. a. dank der legendären Schachtelsätze eines Thomas „Maverick“ Zocher, der traditionellen Borussen-Umfrage oder des Borussionär-Quiz.

Diese spannende Anfangszeit der SEITENWAHL wurde leider von nicht ganz so erfolgreichen sportlichen Zeiten begleitet. Nachdem der Abstieg 1998 mit einem Kraftakt noch vermieden werden konnte, war es ein Jahr später dann doch soweit. Es folgte die Wiedergeburt und zwei Jahre später der Wiederaufstieg, der sehr eng mit dem Namen Hans Meyer verknüpft werden muss.

Darüber hinaus war SEITENWAHL aber immer auch für seine Seitenblicke bekannt. Ein interessantes Schmankerl bieten z. B. die „Bökelbergträume“, die Hans-Jürgen Ende der 1990er Jahre zu einem möglichen Umbau des legendären Stadions offenbarte. Auch der DFB war immer wieder Ziel für konstruktive Kritik, wie z. B. bei der Vergabe der Stadien für die Heim-WM 2006.

02.11.1998 „Schluss mit lustig“: Fassungslosigkeit nach dem 2:8 gegen Leverkusen

09.12.1998 „Steht auf, wenn Ihr Borussen seid“: ein Appell an die Fans in die schweren Zeiten

13.05.1999 „Legenden sterben nie“: der 1. Abstieg der Vereinsgeschichte

02.06.1999 „Die Vergangenheit im Kopf – die Zukunft vor Augen“: ein Rückblick über die Abstiegssaison

07.09.1999 „Hans im Glück?“ ein Kommentar zum neuen Borussen-Trainer

08.09.1999 „22 Beine für ein Halleluja“: eine ausführliche Vorstellung von Hans Meyer

01.08.2000 „Herzlichen Glückwunsch, Borussia“: eine Würdigung zum 100jährigen Jubiläum

24.10.2000 „Quizsendung Risiko“: Gastautor Heiko Schomberg berichtet von seinem Auftritt im Fernsehen

13.05.2001 „Eine Mannschaft als Spiegelbild des Trainers: Hans Meyer, der Architekt des Aufstiegs“: der 1. Wiederaufstieg der Vereinsgeschichte

21.05.2001 „Wir sind wieder da!“: ein Bericht zur Aufstiegsfeier

31.05.2001 „Am Rande bemerkt: Mein Aufstiegsrasen ist bereits in Bundesligaform“: über ein besonderes Souvenir von der Aufstiegsfeier

15.04.2002 „And the loser is …“: ein Kommentar zur WM-Stadienvergabe

16.04.2002 „Football is not coming home: Wer Sport möchte, ist beim DFB verloren“: ein weiterer Kommentar zur WM-Stadienvergabe

... lade FuPa Widget ...
Borussia Mönchengladbach auf FuPa
... lade FuPa Widget ...
Borussia Mönchengladbach auf FuPa

Twitterfeed


Folge uns auf Twitter