Borussia bestätigt die Verpflichtung von Matthias Ginter. Der 23-jährige wechselt von Borussia Dortmund nach Mönchengladbach. Die Ablösesumme soll Medienberichten zufolge bei 17 Millionen Euro liegen. Mit Ginter bekommt Borussia einen aktuellen Nationalspieler, der beim Confederations-Cup mit soliden Leistungen aufwartete. Während er bei der Nationalmannschaft bevorzugt rechts hinten spielte, wird er bei Borussia eher in der Innenverteidigung eingeplant. In Dortmund hat Ginter in der vergangenen Saison häufig gespielt - nicht zuletzt, weil der BvB in der Defensive Personalprobleme hatte. Als unverzichtbar gilt der frühere Freiburger nicht, wie der Transfer an den Niederrhein belegt. Ginter ist defensiv vielseitig einsetzbar, auch auf der Sechserposition kann er spielen. Bei Borussia wird er aber vor allem als Ersatz für Andreas Christensen gesehen. Die recht große Investition zeigt auch, dass Max Eberl sich von der Idee, Christensen noch einmal vom FC Chelsea auszuleihen, verabschiedet hat. Der beste Innenverteidiger seit Patrik Andersson ist also definitiv Borusse gewesen. Ginter wird heute (Dienstag) Nachmittag offiziell im Borussia-Park vorgestellt, nachdem er die obligatorische sportärztliche Untersuchung absolviert hat.

... lade FuPa Widget ...
Borussia Mönchengladbach auf FuPa
... lade FuPa Widget ...
Borussia Mönchengladbach auf FuPa